top of page

Die Deutsche Bürokratie

Alles was mit Zahlen, Prozentsätzen und Pflichten zu tun hat kann manchmal schwierig sein - oder doch eine tolle Möglichkeit in die Unabhängigkeit zu kommen? Alles in unserem Hybriden Kalender mit Rechentabellen um das Leben leichter zu machen


Ankunft in Deutschland

Wer nach Deutschland ankommt muss sich auf einen Bürokratie-Djungel gefasst machen.

- Steuernummer

- Krankenversicherung

- Visum

- Meldepflicht / Einwohnermeldeamt / Anmeldung

- Sozialleistungen / Rentenbeiträge


Smart-Working in Deutschland

Besonders als Selbstständiger / Selbstständige kommen viele Fragen auf: Was sind meine Rechte & Pflichten in diesem Land? Wo finde ich die richtigen Anlaufstellen? Innerhalb der ersten 3 Monate des Aufenthalts in Deutschland kann gibt es noch keine bestimmten Pflichten. Danach aber gibt es eventuell Meldepflichten und weitere wichtige bürokratische Aufgaben die man meistern sollte. Als allerstes wird zwischen EU Bürgern und nicht EU Bürger differenziert. EU BürgerInnen haben das Recht zwischen Staaten innerhalb der EU frei zu reisen und zu handeln. Sollte es dann doch zur Niederlassung kommen gibt es wichtige Rechte und Pflichte die beachtet werden müssen. Das gilt auch für nicht EU BürgerInnen, welche aber erst einmal ein Visum beantragen müssen.


Besonders ist es für Selbständige wichtig sich über steuerrechtliches und wirtschaftsrechtliche zu informieren. Dazu gehört zum Beispiel sich bei einer Krankenversicherung einzuschreiben, sich über anfallende Einkommenssteuer und weitere Pflichten zu informieren und aktiv zu werden.


Diese Punkte sollten nicht vernachlässigt werden und sobald wie möglich mit Expertinnen besprochen und geklärt werden. Besonders empfehlenswert sind die Handelskammern, die staatlichen Behörden und die Gewerkschaftsverbände die sich über Anfragen und Terminvereinbarungen freuen.


Ein wichtiger Tipp: die KSK!


Was ist die Künstlersozialkasse?

Die Künstlersozialkasse auch KSK genannt ist im Deutschen bürokratischen System einzigartig und dient der finanziellen Entlastung der Arbeiter im kulturellen Bereich, "Sie sorgt mit der Durchführung des Künstlersozialversicherungsgesetzes (KSVG) dafür, dass selbständige Künstler und Publizisten einen ähnlichen Schutz in der gesetzlichen Sozialversicherung genießen wie Arbeitnehmer. Sie ist selbst kein Leistungsträger, sondern sie koordiniert die Beitragsabführung für ihre Mitglieder zu einer Krankenversicherung freier Wahl und zur gesetzlichen Renten- und Pflegeversicherung." so die KSK über sich selbst.



Hier die Liste der Berufe & Leistungen

· Artdirektor:in

· Entertainer:in

· Grafik-Designer:in, Grafiker:in

· Influencer:in

· Kommunikations-Designer:in

· Layouter:in

· Lektor:in

· Medien-Designer:in

· Multimedia-Designer:in

· PR-Fachmann/-frau

· Sprecher:in

· Texter:in

· Textil-Designer:in

· Übersetzer:in

· Web-Designer:in

· Werbe-Designer:in

· Zauberer:in

· und viele andere mehr



Wollt ihr wissen wie ein Jahr bürokratisch ordentlich gehandhabt werden kann ohne jeglichen Stress? Hier zu unserem Hybriden Kalender, der euch die Bürokratie mit nützlichen Tabellen abnehmen wird. Einfach mal Spaß an der Entlastung!


Jetzt bestellen. Ab zum hybriden Kalender: https://www.greenereu.com/de/product-page/berlin-hybrid-agenda


59 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Deine Entscheidungen von heute spiegeln unsere Welt von morgen wider

greener eu 2050

bottom of page